Gruppenanalytisches Institut GIGOS

Zur Geschichte der Supervision:

Supervision wurde im Zuge des Demokratisierungsprozesses nach dem Ende der NS-Gewaltherrschaft in Deutschland eingeführt. Die Entwicklung der Supervision ist eng verbunden mit der Entwicklung der Sozialen Arbeit und wurde fast zeitgleich als wichtiges Reflexionsinstrument in der Weiterbildung in Psychoanalyse institutionalisiert.

 

Was ist Supervision?

Supervision ist ein Instrument der beruflichen Entwicklung und bezieht sich auf Personen in ihrem professionellen Handeln in unterschiedlichen Kontexten. Nach unserem Verständnis von Supervision gehen wir von der Organisation als einem komplexen sozialen System aus, dessen Subsysteme sich wechselseitig beeinflussen.

Supervision analysiert und reflektiert systematisch bewusste und unbewusste Zusammen- und Wechselwirkungsprozesse zwischen Professionellen, Teams, Klienten, Arbeitsgruppen, Leitung und der Organisation als Ganzer.

Supervision richtet sich auf die Auseinandersetzung mit professionellen Handlungsbezügen und berücksichtigt dabei systematisch die Besonderheit der jeweiligen professionellen Praxis. Gruppenanalytische Supervision steht für die Integration von Fallarbeit und Teamentwicklung.

 

Formen der Supervision: 

  • Einzelsupervision
  • Gruppensupervision
  • Teamsupervision
  • Leitungssupervision
  • Kontrollsupervision
  • Forschungssupervision
  • Projektsupervision

 

Supervision und Setting:

Supervision ist ein zeitlich begrenzter Lern-, Erfahrungs- und Reflexionsprozess.Die Rahmenbedingungen und das Setting für den Supervisionsprozess werden im Dreieckskontrakt zwischen Leitung, Team und Supervisor*in vereinbart. Auch die Möglichkeit der Verlängerung ist im Kontrakt enthalten. Dieses Setting bietet die Voraussetzung für den inhaltlichen Supervisionsprozess.

 

Nutzen der Supervision:

Supervision dient der Weiterentwicklung, der Förderung und der Professionalisierung des beruflichen Handelns auf Struktur-, Prozess-, Team- und Klientenebene.

Supervision wirkt förderlich auf die Weiterentwicklung von Konzepten sowie von Arbeits- und Organisationszielen.

Im Zentrum des Supervisionsprozesses steht die Kompetenzerweiterung des gesamten Teams, der ganzen Gruppe.

 

Supervisionen werden von allen Team-Kolleg/innen des GIGOS-Instituts durchgeführt. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Interessen und Wünschen an uns. Die Kontaktadressen finden Sie bei den Namen der einzelnen Team-Mitglieder unter: "Wir über uns".