Gruppenanalytisches Institut GIGOS

angela-moreGruppenlehranalytikerin (D3G) und Sozialpsychologin

Prof. Dr. phil. habil.

 

Professorin für Sozialpsychologie an der Leibniz Universität Hannover

Mitglied des Seminars für Gruppenanalyse Zürich (SGAZ), seit Mai 2013 Mitglied im Weiterbildungsgremium des SGAZ

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G), seit 2013 Mitglied im Beirat für Wissenschaft und Forschung der D3G, seit 2016 Gruppenlehranalytikerin (D3G)

 

Direkter Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


Gruppenanalytische Tätigkeit in folgenden Bereichen: 

  • Selbsterfahrungsprozesse in Gruppen
  • Konflikt- und Trauerbewältigung
  • Bearbeitung von Lern- und Arbeitsblockaden
  • Gruppenanalytische Promotionsbegleitung
  • Gruppenanalytische Begleitung und Supervision von Forschungsteams und -projekten
  • Team- und Fallsupervisionen

Grundlage meiner Arbeit ist die Gruppenanalyse nach Foulkes und ihre Weiterentwicklung in aktuellen theoretischen und methodischen Ansätzen. 

 

Forschungsthemen:

  • Psychoanalytische Sozial- und Entwicklungspsychologie
  • Gruppenanalyse und ihre Anwendung in verschiedenen gesellschaftlichen Praxisfeldern
  • Genderforschung und Sozialisationsgeschichte
  • Körperbildentwicklung, Körperbildstörungen
  • Transgenerationale Übertragungsprozesse
  • Psychohistorische Zusammenhänge

 

Kontinuierlich bestehendes Angebot:

 

Selbst-bewusst promovieren!

Gruppenanalytische Selbsterfahrung für Doktorandinnen und Doktoranden - zur Entfaltung von mehr Selbstvertrauen und Kreativität. 

 

Dieses Gruppenangebot bringt Forschung und Selbsterforschung zusammen! Im geschützten Rahmen einer Gruppe können die eigenen Motive und Zielsetzungen, aber auch Zweifel und Selbstzweifel, Ideale und Erwartungen, aber auch Befürchtungen, Ängste und Hemmnisse ergründet und aufgearbeitet werden. Die analytische Gruppe kann dabei helfen, Arbeitsschwierigkeiten, Prüfungs- und Versagensängste und Selbstzweifel abzubauen und selbstbewusster mit eigenen Fähigkeiten und den bestehenden Anforderungen umzugehen.

 

Ort und Zeit: Universität Hannover, freitags von 17:30 - 19:00 Uhr.

Vor der Aufnahme in die Gruppe findet ein Einzelgespräch statt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Gleichstellungsbüros der LUH: http://www.gleichstellungsbuero.uni-hannover.de unter Angebote bzw. auf der Homepage der Psychologisch-Therapeutischen Beratung für Studierende ptb unter http://www.ptb.uni-hannover.de/de/angebote/selbsterfahrung/index.

 

Interessent/innen wenden sich direkt an Frau Moré über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.